Produkte Services Online-Services Prospekte Referenzen Über uns Kontakt Ratgeber Aktuelles Karriere
 
  Messen
Produktneuheiten
  Presse
  KAESER-Report
  Reach
  Förderungen
 
  

Sigma Air Manager

 

Der Dirigent zum Energiesparen

Ein gutes Orchester ist mehr als die Summe seiner Musiker. Erst der Dirigent formt es zu einem leistungsstarken und unverwechselbaren Klangkörper. Eine ähnliche Aufgabe übernimmt der Sigma Air Manager (SAM) in der Druckluftstation: Übergeordnete Steuerung und Webserver in einem, trägt er wesentlich dazu bei, die Verfügbarkeit und Energieeffizienz des Druckluftsystems zu optimieren.



Regeln in drei Dimensionen – für optimale Balance und minimalen Energiebedarf

Adaptive 3-D-Regelung: Der Schlüssel zu mehr Effizienz

Die adaptive 3-D-Regelung erfasst Schaltverluste (Starts/Stopps), Regelverluste (Leerlauf- und FU-Verluste) und Druckflexibilität (durchschnittliche Erhöhung über Bedarfsdruck), optimiert ihr Verhältnis und minimiert den damit verbundenen Energieaufwand.

Neben der Optimierung des Energieverbrauchs der Druckluftstation ermöglicht Sigma Air Manager auch die höchstmögliche Druckgüte. Entscheidend ist dabei der Bedarfsdruck, den die Druckluftanwendung vorgibt.

Beim Betrieb von Kompressoren ist eine gewisse systembedingte Reaktionsträgheit gegeben. Dies berücksichtigt die adaptive 3-D-Regelung durch vorausschauende Schalthandlungen. Wie bei Optimierungsberechnungen üblich, benötigt auch der Sigma Air Manager einen Handlungsspielraum – in diesem Fall den sogenannten „Druckspielraum“.

Auch bei schwankendem Druckluftverbrauch passt der Sigma Air Manager die Förderleistung der Kompressorenstation automatisch an und gewährleistet so immer möglichst niedrigen Energieverbrauch.

Die Visualisierung Sigma Air Control Plus macht unter anderem den Energieverbrauch innerhalb des Druckluftsystems transparent. Der Betreiber kann somit auf einen Blick erkennen, ob sich das System energetisch im „grünen Bereich“ befindet.

Sigma Air Control Plus: Darstellung des Netzdrucks
Der Netzdruckverlauf während einer bestimmten Zeitspanne zeigt zugleich die Druckgüte (in %) an. Sie leitet sich vom Bedarfsdruck ab, der nicht unterschritten werden soll: Je seltener dies geschieht, desto höher ist die Druckgüte.

 

Sigma Air Control Plus: Darstellung der spezifischen Leistung
Das Diagramm zeigt die spezifische Leistung der Kompressoren in der Druckluftstation im Vergleich zum sogenannten Referenzwert; dieser ist die gemittelte spezifische Leistung aller angebundenen Kompressoren bei maximalem Überdruck.

nix 

 
KAESER home Search Sitemap
Mehr Infos
Reine Druckluft – so energieeffizient wie noch nie
Serie ASK – noch leistungsstärker
Gebläse punkten mit Schraubeneffizienz
Gebläseblock mit SIGMA PROFIL
Weltpremiere: Neue ASD
Neue BSD ab sofort lieferbar
Neuer Schraubenkompressor Baureihe ASD
Drehkolbengebläseanlagen nun auch mit moderner Steuerungstechnologie Sigma Control 2
KAESER stellt neue Schraubenkompressor-Baureihe „SK“ vor
SXC – die all-in-one Druckluftstation
HSD – neue Schraubenkompressoren
Mobilair 20: Sieht stark aus und ist es auch
Schraubenkompressoren Serie CSD / CSDX
ESD – der neue Maßstab in seiner Klasse

ico_contactKontaktformular

Logo-fewer-CO2-emissions

back top
Datenschutzerklärung, Impressum – KAESER KOMPRESSOREN GmbH, info.austria@kaeser.com